Kontakt

Die isländische Death Metal Band Cult of Lilith hat neue Details zu ihrem Langspieler „Mara“ veröffentlicht, der am 4. September via Metal Blade Records erscheinen wird. „Mara“ wird der erste Longplayer der Isländer, nachdem sie bereits 2016 eine EP veröffentlicht haben. Nun wurden weitere Album Details enthüllt.

Neben der ersten ausgekoppelten Single „Cosmic Maelstrom“, wurden das Artwork und die Tracklist enthüllt. Das Artwork wurde dabei von Eliran Kantor kreiert, der unter anderem schon für Testament, Iced Earth oder Sodom tätig war.

Bandgründer und Gitarrist Daniel Þór Hannesson über das kommende Album:

„Stilistisch ist ‚Mara‘ deutlich vielfältiger und raffinierter als ‚Arkanum‘, behält aber dennoch einige der wesentlichen Komponenten bei. Zu dieser Zeit gab es noch einen weiteren Sänger, und da ihre Stile so unterschiedlich sind, hatte dies großen Einfluss auf die Entwicklung der Band. Mario hat eine große Bandbreite, so dass er sehr gut zu unserer vielfältigen Musik passt. Es gibt auch einen großen Unterschied im Klang: ‚Mara‘ ist viel schwerer und kräftiger als ‚Arkanum‘, dank des erstaunlichen Dave Otero, der das Album gemischt und gemastert hat.“

Aufgenommen wurden die Songs in zwei verschiedenen Studios: Zum Einen wurde im Dutch Ice Productions mit dem Toningenieur Chris van der Valk das Schlagzeug aufgenommen und zum Anderen im Krummafótur Studio von Gitarrist Kristján Jóhann Júlíusson, wo sämtliche weiteren Recordings gemacht wurden. Júlíusson erklärt:

„Die Gitarrenaufnahmen waren zermürbend, wie es bei dieser Art von Musik immer der Fall ist. Unsere beiden Gitarristen sind Perfektionisten, und um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, muss man seine Grenzen verschieben, bis man eine fehlerfreie Aufnahme erhält. Der ganze Prozess war herausfordernd und schwierig, aber das ist irgendwie auch der springende Punkt. Es macht es umso erfreulicher, wenn alles zusammenkommt.“

„Mara“ Tracklist

  1. Cosmic Maelstrom
  2. Purple Tide
  3. Enter the Mancubus
  4. Atlas
  5. Comatose
  6. Profeta Paloma
  7. Zángano
  8. Le Soupir du Fantôme

Cult of Lilith – „Cosmic Maelstrom“