Kontakt

James Hetfield hat seinen Entzug erfolgreich absolviert und hatte nun auch schon die ersten Auftritte in der Öffentlichkeit. Neben der Eröffnung vom Petersen Automotive Museum in Los Angeles trat Hetfield auch bei einer Tribute-Show für Eddie Money auf und performte dort einen Song. Nun hat Hetfield allerdings zwei Festival-Teilnahmen abgesagt. Betroffen ist der Headline-Slot beim Festival Sonic Temple im Mai und beim Louder Than Life Festival im September.



Anzeige

Metallicas James Hetfield sagt zwei Konzerte ab

Grund für die Absage sind laut Hetfield Therapieprogramme, die genau an diesen Wochenenden anstehen und nicht verschoben werden können. Hetfield wandte sich mit einem Brief an die Fans:

Dear Metallica Family,

It pains me to write this, but I have to let all of you know that I cannot make it to Sonic Temple in Columbus and Louder Than Life in Louisville this year. As part of my continuing effort to get and stay healthy, I have critical recovery events on those weekends that cannot be moved. I apologize to all of our fans who have bought tickets for these festivals. We are working with the festival promoters to provide for refunds or exchanges. My intent with this statement is saying “I apologize” to each one of you. The reality is that I have not prioritized my health in the past year of touring and I now know that my mental health comes first. That might sound like a no-brainer for most of you but I didn’t want to let the Metallica team/family down and, I alone, completely compromised myself.“

Weiter erklärt Hetfield: „Meine Gesundheit geht vor.“ In unseren Augen die richtige Entscheidung. Außerdem erzählt Hetfield, dass seine Therapie gut vorangehe. Er entschuldigt sich ausdrücklich bei allen Fans, beruhigt aber gleichzeitig damit, dass alle anderen Konzerte wie geplant stattfinden werden. Auch den Ersatz für die beiden Festival Gigs gab Hetfield bekannt: Die Red Hot Chili Peppers inklusive John Frusciante. Finden die Gigs tatsächlich so statt, wären das die ersten Gigs seit der Reunion.


Metal Madness Logo
Das neue Logo nach der Umbenennung im März 2020 von Mein Musikland zu Metal Madness



Anzeige