MEGADETH: Dave Mustaine hat den Krebs besiegt

Dave Mustaine Megadeath Fotograf: Will Russell | CC BY 2.0 | Bild nicht verändert

Im Juni vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Megadeth Frontmann Dave Mustaine an Kehlkopfkrebs erkrankt war. Ein Schock für alle Fans. Doch schon im November berichtete metal-madness.de, dass Dave Mustaine sich nach der Diagnose zu Wort gemeldet hat – und es sah den Umständen entsprechend gut aus.



Anzeige

Dave Mustaine hat den Krebs besiegt

Nun die endgültige erleichternde Nachricht: Der Arzt hat Mustaine bestätigt, dass er nun „100 Prozent frei von Krebs“ sei, wie das Magazin rollingstone.de berichtet. Am 31. Januar spielten Megadeth im Rahmen ihrer ‚MegaDeathPunch‘-Tour einen Gig in London, bei welchem sich Mustaine an die dort anwesenden Fans wandte. Er sprach darüber, was er durchmachen musste und verkündete glücklich, dass er nach Angaben seines Arztes „zu 100% frei von Krebs“ sei.

In London sagte Mustaine nun:

Vor etwa einem Jahr arbeiteten wir in Franklin in Tennessee an unserem neuen Album, und ich hatte plötzlich ziemliche Schmerzen. Ich ging zum Arzt und er sagte: ‚Dave, du hast Krebs.‘ Und ich sagte: ‚Scheiße! Ich habe Krebs.‘ Und ich war so schockiert. […] Zuerst dachte ich: ‚Habe ich Angst?‘ Und dann sagte ich: ‚Nein. Ich bin verdammt sauer.‘ Wir haben die Platte gestoppt – wir haben alles gestoppt. Ich ging dann in Krebsbehandlung. […] Als alles gesagt und getan war, dachte ich jeden Tag: ‚Ich kann es nicht ertragen, nicht mehr zu spielen‘, also betete ich. Ich weiß, dass viele von euch wissen, dass ich bete. Ich bete jeden Tag. Das hört man in jedem Lied. Ich sage es seit der zweiten Platte. […] Am 16. Oktober ging ich zum Arzt und er sagte zu mir: ‚Sie haben den Krebs besiegt‘.

Schon im Oktober war Dave also bekannt, dass er den Krebs schon besiegt habe. Er hielt sich mit den Informationen aber noch verdeckt. Vermutlich, weil beim Krebs immer ein hohes Risiko besteht, dass der Krebs zurückkehrt.

2019 mussten Megadeth ihre Tour auf Grund der Erkrankung absagen, weil Mustaine sich umgehend in Behandlung begeben musste. Obwohl Dave Mustaine insgesamt 51 Bestrahlungen und neun Chemotherapie-Sitzungen über sich ergehen lassen musste, ließ er es sich nicht nehmen dennoch an neuem Songmaterial zu arbeiten.



Anzeige