Kontakt

Am 6. Dezember an Thanksgiving wurde in die Musonia School Of Musicin Hollywood, CA eingebrochen und diverse Erinnerungsstücke von der Gitarrenlegende Randy Rhoads gestohlen. Die Musikschule wurde vor 70 Jahren von Randy Rhoads Mutter, Delores Rhoads, gegründet. An dieser Schule unterrichtete Randy Rhoads außerdem Gitarre. Viel Erinnerungsstücke der Legende werden hier seit seinem Tod 1982 gelagert.



Anzeige
 

Ozzy Osbourne bot $25.000

Der Prinz der Dunkelheit Ozzy Osbourne bot höchstpersönlich 25.000 US Dollar für denjenigen, der die Erinnerungsstücke von Rhoads wiederbeschafft. Nun berichtet metalinsider.net: Zwei Tage später am Sonntag, den 8. Dezember gegen 06.30 Uhr Ortszeit bemerkte Bobbi Fredriksz, bei einem Spaziergang mit ihrem Hund, Gegenstände in einem Müllcontainer. Zu diesem Zeitpunkt wusste sie allerdings nicht, dass es die gestohlenen Gegenstände Rhoads‘ waren. Erst als sie zuhause war und einen Nachrichtenbericht über die gestohlenen Gegenstände bei ABC sah, wurde ihr klar, dass die Gegenstände in dem Müllcontainer die gestohlenen Gegenstände waren. Sie lief schnell zurück und fand die Gegenstände immer noch unbeschadet vor. Beim Durchwühlen des Müllcontainers wurde sie von einer weiteren Person beobachtet, die anschließend die Polizei alarmierte.

Ob Fredriksz die Belohnung von Ozzy bekommen hat oder die Belohnung überhaupt angenommen hat, ist dabei nicht bekannt. Auf jeden Fall dürften alle Randy Rhoads Fans erleichtert sein, dass die Erinnerungsstücke des einstigen Ozzy Osbourne- und Quiet-Riot-Gitarristen wieder aufgetaucht sind.