Kontakt

Die aus Brooklyn stammende Black / Post Metal Band Tombs hat für den 20. November ihr neues Album “Under Sullen Skies” angekündigt, welches über Season Of Mist Records veröffentlicht werden soll.

Um die Ankündigung des neuen Albums gebührend zu feiern, haben Tombs außerdem mit “Barren” direkt eine neue Single des kommenden Albums ausgekoppelt. Auch weitere Details wie das Cover-Artwork und die Tracklist wurden bereits veröffentlicht.

“Under Sullen Skies” Cover-Artwork

“Under Sullen Skies” Tracklist

  1. Bone Furnace (04:49)
  2. Void Constellation (04:55)
  3. Barren (05:31)
  4. The Hunger (04:30)
  5. Secrets Of The Black Sun (07:08)
  6. Descensum (04:32)
  7. We Move Like Phantoms (01:45)
  8. Mordum (04:21)
  9. Lex Talionis (04:29)
  10. Angel Of Darkness (06:53)
  11. Sombre Ruin (04:13)
  12. Plague Years (06:59)

Frontmann Mike Hill meldet sich zu Wort:

Ursprünglich war geplant, dass wir den größten Teil des Jahres 2020 auf Tour sein würden. Es war geplant gleich der Veröffentlichung der EP eine kranke Tour mit Napalm Death zu machen. Vor der Tournee sollte unser neuer Langspieler aufgenommen und im Herbst veröffentlicht werden. Im Anschluss wäre 2020 dann ein reines Tour-Jahr quer durch die Vereinigten Staaten und Europa gewesen. Natürlich ist nichts davon passiert, aber unsere neue Platte hauen wir trotzdem raus.

Weiter fährt er fort:

Von mir gab es immer die falsche Vorstellung, dass ich ein Tyrann sei und jedem sagen würde, was er tun und spielen soll. Tatsache ist einfach, dass ich die meiste Zeit mit den Leuten arbeite, so bin ich eben. […] Jetzt habe ich diese Verrückten in der Band, die genauso motiviert sind wie ich und Tombs bekommt dadurch ein ganz neues Leben eingehaucht. Das ist großartig und ich liebe es. […] Das neue Album wird ein großer Unterschied zu “The Grand Annihilation”, das im Grunde ein Soloalbum war.

Ein Soloalbum, weil eigentlich ausschließlich Mike Hill die Komposition und das Songwriting übernommen hat. Auf dem neuen Album ist das anders: Da hat die komplette Band mitgewirkt und jeder hat seine Ideen eingebracht.

Auch zum Titel des Albums äußerte sich Hill:

[…] Der Titel fasst ein allgemeines Gefühl von Trübsal und Depression zusammen. So, wie wir den größten Teil des Jahres über gelebt haben. Der Titel war das letzte Stück auf der Scheibe, das fertiggestellt wurde. Ich erinnere mich, dass ich an einem grauen Tag auf dem Dach des Gebäudes stand, in dem ich damals wohnte und es regnete. Völlig deprimiert dachte ich nur: “Was für ein mürrischer Himmel.” und so entstand der Titel.

Zur neuen Single “Barren” äußert sich Hill wie folgt:

“Barren” sticht als Lied hervor, bei dem wirklich alle mitgearbeitet haben. Justin hat den Großteil des Riffs gemacht, diese Art von NWOBHM/Scorpions-Endteil ist mein Part, Matt hat ein paar Gitarren darüber gelegt und Drew’s Bass unterlegt all das richtig fett. Das ist eine der größten Gruppenleistungen und einer der stärksten Songs auf der Platte.

Tombs – “Barren”