Kontakt
9 / 10 Punkte
 

Label: Columbia Records / Sony Music Australia

Dauer: 41:03

Release: 13. November 2020

Line-up:

  • Brian Johnson – Vocals
  • Angus Young – Guitars
  • Stevie Young – Guitars
  • Cliff Williams – Bass
  • Phil Rudd – Drums
Power Up
Audio-CD – Hörbuch; Columbia (Sony Music) (Herausgeber)
16,56 EUR
Angebot
Power Up (180g Black Lp) [Vinyl LP]
−2,95 EUR 21,41 EUR
Angebot
Power Up (Ltd. Boxset)
Audio-CD – Hörbuch; Columbia (Sony Music) (Herausgeber)
−4,00 EUR 45,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

» AC/DC – Power Up bei EMP kaufen*

Power Up Tracklist

  1. Realize
  2. Rejection
  3. Shot In The Dark
  4. Through The Mists Of Time
  5. Kick You When You’re Down
  6. Witch’s Spell
  7. Demon Fire
  8. Wild Reputation
  9. No Man’s Land
  10. Systems Down
  11. Money Shot
  12. Code Red

AC/DC – Power Up Review

Die australischen Hard Rocker um Angus Young melden sich also mit ihrem neuen und damit 17. Studioalbum “Power Up” zurück. Nachdem die letzten beiden Alben “Black Ice” (2008) und “Rock Or Bust” (2014) eine eher durchwachsene Kritik erhielten und die Band die letzten Jahre mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, war die Spannung auf das neue Album besonders groß. Was können Angus Young & Co. wirklich noch und wie wirkten sich die schweren Rückschläge auf die Band aus?

Die Antwort ist ganz einfach: Gar nicht. Mit “Power Up” bringen AC/DC einen echten Brecher auf den Markt und sorgen mit Leichtigkeit dafür, dass ein Großteil der Zweifler verstummt. “Power Up” ist dreckiger oldschool Rock ‘n’ Roll, so wie ihn die Fans der australischen Hard Rock Veteranen lieben.

Schon nach der ersten Songauskopplung “Shot In The Dark” war klar: Das Album kann richtig was werden, wenn auch die anderen Stücke an “Shot In The Dark” anknüpfen können. Nachdem dann ein Teaser zu “Demon Fire” und der Opener “Realize” ausgekoppelt wurden, war das Ding eigentlich schon geritzt. Die lebenden Rock ‘n’ Roll Legenden haben es allen gezeigt: Sie können es immer noch. Und wie!

Wie der Phönix aus der Asche melden sich AC/DC mit ihrem neuen Album zurück und hauen eigentlich 12 Songs raus, die fast genau gleich klingen. Das 17. Studioalbum, dass genau wie die anderen 16 klingt? Nun, Angus würde das mit Sicherheit bejaen. Wir weisen an dieser Stelle noch einmal auf ein älteres Zitat des Gitarristen hin:

Ich bin die Leute leid, die sagen wir hätten 11 Alben, die alle gleich klingen. Die Wahrheit ist, dass wir 12 Alben haben, die alle gleich klingen.

Wenn man nun also sagt, dass AC/DC 17 Alben haben, die alle gleich klingen, ist das keinesfalls negativ gemeint. Im Gegenteil: Es ist lobenswert, wenn eine Band ihrer Linie und ihrem Stil treu bleibt.

Also noch einmal kurz gesagt: Die fünf Rock ‘n’ Roller haben allen gezeigt, dass sie es noch immer drauf haben und genau wissen, wie sich richtig guter Rock ‘n’ Roll anzuhören hat.

Trotzdem hat es leider nicht ganz für 10 Punkte gereicht. Was fehlt? Naja, ich hätte mir etwas mehr von Angus’ typischen Gitarrensoli gewünscht. Aber hey: Der nur 1,57 m große Rock ‘n’ Roll Gott wird ja auch nicht jünger.

Power Up: Cooler, einfacher, geradliniger Rock ‘n’ Roll, der einem vom Hocker haut und so viel geiler ist, als irgendwelche komplizierten Riffs die sich anhören wie gewollt und nicht gekonnt.

Power Up
Audio-CD – Hörbuch; Columbia (Sony Music) (Herausgeber)
16,56 EUR
Angebot
Power Up (180g Black Lp) [Vinyl LP]
−2,95 EUR 21,41 EUR
Angebot
Power Up (Ltd. Boxset)
Audio-CD – Hörbuch; Columbia (Sony Music) (Herausgeber)
−4,00 EUR 45,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

» AC/DC – Power Up bei EMP kaufen*