Kontakt
10 / 10 Punkte
 
Artwork: tba
 
Metal Commando
Audio-CD – Hörbuch; Nuclear Blast (Rough Trade) (Herausgeber)
13,19 EUR
Metal Commando (Ltd. 2cd Digipack)
Audio-CD – Hörbuch; Nuclear Blast (Rough Trade) (Herausgeber)
18,79 EUR

Letzte Aktualisierung am 28.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

» Primal Fears „Metal Commando“ auf EMP*

Label: Nuclear Blast Records

Dauer: 56:58

Release: 24. Juli 2020

Line-up:

  • Ralf Scheepers – Vocals
  • Tom Naumann – Guitars
  • Alex Beyrodt – Guitars
  • Magnus Karlsson – Guitars
  • Michael Ehré – Drums
  • Mat Sinner – Bass, Vocals

Metal Commando Tracklist

  1. I Am Alive 4:34
  2. Along Came The Devil 4:21
  3. Halo 4:19
  4. Hear Me Calling 4:39
  5. The Lost & The Forgotten 4:08
  6. My Name Is Fear 4:04
  7. I Will Be Gone 4:26
  8. Raise Your Fists 3:52
  9. Howl Of The Banshee 4:54
  10. Afterlife 4:29
  11. Infinity 13:12

Metal Commando Review

Bereits vor Veröffentlichung haben Primal Fear die ersten beiden Songs „I Am Alive“ und „Along Came The Devil“ der neuen Platte „Metal Commando“ ausgekoppelt. Zwei richtige kick-ass Songs, die die Spannung auf das neue Primal Fear Album erheblich steigen ließen.

Und wie ich nun feststellen musste, war die Spannung nicht unbegründet: Mit ihrer neuen Platte haben Primal Fear ein weiteres mal bewiesen, wie genial richtig guter Heavy Metal eigentlich sein kann. Denn sämtliche weitere Songs konnten an der Genialität der beiden ausgekoppelten Songs voll und ganz anknüpfen.

Die Platte bietet eine gesunde Mischung aus Metal mit richtig gutem Speed und starken Double-Bass Parts, klassischen Heavy Metal Parts, aber auch die ruhigere Richtung wird das ein oder andere mal eingeschlagen wie bei den Songs „I Will Be Gone“ und dem letzten Song „Infinity“. Zwei richtig geile Metalballaden auf KISS-Niveau, die für mich übrigens mit die besten Balladen überhaupt geschrieben haben. Der Song „Infinity“ lässt das Album wunderbar ausklingen, wobei die 13 Minuten, die der Song läuft, genug Zeit bieten um auch härtere Parts abzudecken. „I Will Be Gone“ hingegen, der super in der Mitte der Platte platziert ist, nimmt nach „My Name Is Fear“ zwar etwas Power raus, was mir persönlich aber sehr zusagt.

Nach der kleinen Pause durch „I Will Be Gone“ gibt es mit „Raise Your Fists“ dafür wieder umso mehr etwas auf die Ohren. Mein persönliches Highlight ist jedoch der Song „The Lost & The Forgotten“. Einfache Heavy Gitarrenriffs, klassischer Heavy Drumbeat und natürlich Mat Sinners Bassläufe vereinen sich hier zu einem Paradebeispiel für guten Heavy Metal, der durch Ralf Scheepers Röhre perfekt abgerundet wird.

Im Großen und Ganzen bleibt mir nur zu sagen, dass dieses Album sämtliche Erwartungen übertroffen hat. Selten so ein geniales Heavy Metal Album gehört. Primal Fear haben ein weiteres mal bewiesen, dass sie den Olymp des Metals schon unlängst mit Leichtigkeit erklommen haben. Wer sind diese Metal-Götter? Es gibt Primal Fear! Ich würde gerne mehr als 10 Punkte geben. Heavy Metal!

Metal Commando
Audio-CD – Hörbuch; Nuclear Blast (Rough Trade) (Herausgeber)
13,19 EUR
Metal Commando (Ltd. 2cd Digipack)
Audio-CD – Hörbuch; Nuclear Blast (Rough Trade) (Herausgeber)
18,79 EUR

Letzte Aktualisierung am 28.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

» Primal Fears „Metal Commando“ auf EMP*

Weitere Album Infos

  • Produced by Mat Sinner
  • Mixed & Mastered by Jacob Hansen at Hansen Studios add recordings at Backyard Studios, Stuntguitar Music, Fear Studio & Level 10 Music