Kontakt
9 / 10 Punkte
 

Label: Frontiers Music

Dauer: 43:48

Release: 16. April 2021

Line-up:

  • Arde Teronen – Vocals
  • Jimi Välikangas – Bass
  • Jiri Paavonaho – Guitar
  • Niko Vuorela – Guitar
  • Antti Hissa – Drums
Angebot
Pyromide
Audio-CD – Hörbuch; Frontiers Records S.R.l. (Soulfood) (Herausgeber)
−5,50 EUR 11,49 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pyromide Tracklist

  1. Thunder From The North
  2. Long Ways, Long Lies
  3. T.O.T.C.
  4. Fallen Youth
  5. Bad Bad Bad
  6. What Is Dead Never Dies
  7. Unholy Night
  8. Heart Of A Warrior
  9. You Better Run
  10. If Only I Could
  11. Something To Die For

Temple Balls – Pyromide Review

Mit ihrem neuen Album “Pyromide” gibt das finnische Hard Rock-Quintett am 16. April also ihr Frontiers-Debüt. Das dritte Album verspricht mit den bereits ausgekoppelten Songs “Thunder From The North” und “T.O.T.C.” Großes. Mit diesen beiden Songs gewährten die Fünf ihren Fans also erste Einblicke in “Pyromide” – einem kraftvollen Album mit einer gesunden Mischung aus melodischem, aber gleichzeitig hartem Rock in Skid Row Manière.

Und wer nun denkt, dass Temple Balls mit “Thunder From The North” und “T.O.T.C.” bloß die beiden Brecher aus ihrem neuen Album rausgehauen haben und der Rest so lala wird, der wird direkt beim ersten Hören des kompletten Albums eines besseren belehrt.

Ein komplettes Album mit schweren Gitarrenriffs, melodischen Vocals und straighten Drums. Ganz ohne kompliziertes Gefrickel kommen die Finnen aus und beweisen dabei gleichzeitig wie einfach genialer Hard Rock sein kann. Die Jungs wissen garantiert genau was sie tun und wo sie hin wollen. Wer auf melodischen Hard Rock steht, dem darf “Pyromide” in seiner physischen (!) Musiksammlung auf keinen Fall fehlen.

Mein Fazit: Ein Hard Rock-Album, wie es im Buche steht. Guter Hard Rock muss nicht schwer zu spielen, sondern einfach nur geil sein. Und genau das haben Temple Balls mit “Pyromide” erfüllt. Nach 9 Tracks mit viel Tempo, nimmt das Album mit “If Only I Could” als vorletzten Song nochmal etwas Tempo raus, bevor es mit “Something To Die For” auf die Zielgerade geht. Die Jungs beherrschen die ruhigen Töne genauso gut wie den klassischen Hard Rock. Alles in Allem ist “Pyromide” ein richtig geiles Ding! Bitte mehr davon!

Angebot
Pyromide
Audio-CD – Hörbuch; Frontiers Records S.R.l. (Soulfood) (Herausgeber)
−5,50 EUR 11,49 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API